Monat: Oktober 2011

Haengengeblieben

Tom-Waits-Bad-As-Me-cover-300x300

Heute morgen bin ich von einem heftigen Regenschauer geweckt worden und habe ueberlegt ob eine einsame Insel bei dem Regen wirklich das Richtige ist. Ich bin immernoch in Ranong. Gestern habe ich ein Paar aus Italien kennengelernt und wir verbrachten heute einen Luxustag im 5-Sterne-Hotel-Spa. Wir waren im Fitnessraum, wo ich barfuss auf dem Laufband rumgehampelt bin, weil ich nicht daran gedacht habe die tollen Laufschuhe mitzunehmen, und im Pool, und in der Sauna -jawohl!- und in heissem Thermalwasser-Pool, nur das Jacuzzi konnte man leiden nicht benutzen, weil es mit beinah 50 Grad sogar mir zu heiss war. Und es war ein richtig schoener verregneter Tag.

Die Italiener sind erst kuerzlich aus Indien gekommen, weil sie wegen dem Visum ausreisen mussten, und sind von Thailand nicht so recht ueberzeugt. Sie meinen man wird hier so ausgenommen und all die Freundlichkeit sei nur wegen dem Geld, alles ganz anders als in Indien. Ich musste sehr darueber lachen, weil ich gerade vor wenigen Tagen dieselbe Geschichte von einem Hollaender gehoert habe, nur eben andersrum.

Jetzt muss ich gleich wieder ins Hotel, es hat eine Sperrstunde um 22 Uhr, aber ich freue mich schon sehr darauf, weil ich mir naemlich das neue Tom Waits Album gekauft habe. Danke itunes!

Wenn Prinzessinen verreisen..

miii

Die Zeit bei TCDF war echt schoen, aber jetzt freue ich mich auch wieder darauf meine Ruhe zu haben. Diese Gruppenaktivitaeten strengen mich doch immerwieder ganz schoen an, und dann auch noch die Sprache.. habe das Gefuehl mein Englisch ist kaum besser als mein Thai. Vor allem mit Muttersprachlern, die sind so verdammt schnell.
Heute morgen habe ich das Projekt verlassen und bin nach Ranong getrampt. Ich traue mich kaum das zu schreiben, aber mein dringendstes Beduerfnis nach dem Dschungel-Camp, war es meine Beine enthaaren zu lassen.

Morgen geht es ab auf die Insel Ko Chang, die kleine. Die duerfte momentan recht einsam sein. Ich werde den ganzen Tag in der Haengematte haengen, lesen, bisschen schwimmen, yogieren und vielleicht gehe ich auch mal laufen. Bisher schleppe ich die Laufschuhe eher nutzlos duch die Gegend.

In the jungle, the mighty jungle..

jungle

Ich bin nun seit einer Woche bei dem  TCDF Eco Logic Projekt in der Naehe von Ranong im Sueden Thailands. Mitten im Dschungel! Wir sind momentan sieben Volounteers und arbeiten von Mittwoch bis Freitag an allem was so rund um das Projekt anfaellt: saubermachen, malen, lackieren, schreinern…
Ich bin im Garten. Immer wachsam, seit ich eine gruene Grassschlange in dem gruenen Grass habe schlafen sehen. Die tun ja angeblich nichts, aber die anderen schon..
Am Wochenende sind immer die „local kids“ hier und diesen Sonntag sind wir alle zusammen zum Strand gefahren.
Ich war anfangs etwas skeptisch ob ich die Richtige bin fuer Spiel und Spass mit Kindern, aber die sind so klasse! Sie stecken richtig an mit ihrer Freude und Begeisterung und alle (Sprach-) Schwierigkeiten werden einfach weggelacht.
Montag und Dienstag sind frei, da habe ich Zeit zum schreiben, falls das Internet im Dorf funktioniert.
Ich werde hier noch eine Woche bleiben, dann will ich wieder ans Meer, auf eine von den kleineren Inseln, vielleicht Ko Lanta. Am 4 November laeuft mein Thailand-Visum aus und ich werde nach Malaysia gehen.

Das war ja in meiner Reiseplanung bisher nicht vorgesehen, genausowenig wie Indonesien, das mir jetzt aber sehr verlockend erscheint. Ich werde berichten.