Monat: Mai 2011

Schlechte Neuigkeiten am frühen morgen…

Bildschirmfoto-2B2011-05-31-2Bum-2B11.21.12

Heute früh eine alarmierende Nachricht auf der Mailbox. Freunde, die für mich die ersten 10 Tage Alpzeit vertretungsweise übernommen haben, sind nicht bereit auch nur einen Tag länger zu bleiben. Die Arbeit ist für eine Person ohne Hund gar nicht zu schaffen, mit der Sennin, die ein richtiger Drachen ist ist ein normales Auskommen nicht möglich… Nun halte ich Fabi für körperlich fitter und Sabine für menschenfreundlicher und geduldiger als mich selbst und frage mich wie ich solche Zustände vier Monate lang ertragen soll. Ich habe mich schon mächtig auf diue Arbeit gefreut und das Geld ist auch fester Bestandteil der Reisekasse… Katastrophe!!

… noch 10 Tage zur Freiheit

Foto
Schluss mit Kistenpacken, Leistenabkleben, Wändestreichen, Bödenschrubben… die Wohnung wurde heute ohne weitere Zwischenfälle übergeben und ich bin die nächsten Tage sozusagen obdachlos.
Jetzt kann ich mich noch etwas der Reiseplanung, Visabeschaffung und sowas widmen, bevor ich dann für fast vier Monate fernab jeder Zivilisation – sprich voraussichtlich ohne Internetzugang- die gute Hirtin zu mimen versuche.

Wer hat Angst vom bösen Wolf?

ziegen

Die Vorbereitungen laufen, die Wohnung ist fast schon geräumt, Verträge soweit wie möglich beendet, Sachen beinahe gepackt, der Countdown läuft und die Ziegen warten.

Meine Reisepläne treffen meist auf eine der vier Reaktionen: man findet es toll und wünscht mir alles Gute, vielen Dank! Oder man sagt „für mich wäre das ja Nichts“, ist ok und verständlich. Es ist sicher nicht jedermanns Sache. Man ist neidisch , würde auch gerne, aber… Das kann ich auch zum Teil verstehen, es gibt Hindernisse und Gründe einen Traum hintanzustellen, aber man sollte prüfen inwiefern es die Gründe sind, oder ob man da nicht die eigene Bequemlichkeit zu decken versucht. Und dann gibt es noch eine Reaktion, und die verstehe ich überhaupt nicht: „Hast du keine Angst?“ Nein, wieso denn??? Weil etwas passieren kann?? Na, ich hoffe doch dass etwas passieren wird! Etwas schlimmes?? Aha, und daheim bin ich sicher? So ein quatsch.. Sicherheit gibt es nicht. Und die Menschen sind überall gut und böse und klug und dumm.
Ok, die Gefahr vom Wolf gefressen zu werden ist in Sibirien vielleicht grösser, dafür ist die Wahrscheinlichkeit vom Auto überfahren zu werden hier höher. Und ich meine ein Wolf ist doch echt mal cooler, oder?